Steuerfreie Sachgeschenke mit der givve® Mastercard

 

Kleine Aufmerksamkeiten zu persönlichen Anlässen Ihrer Mitarbeiter

Bis zu einer Freigrenze von 60 Euro können Arbeitgeber ihren Angestellten Aufmerksamkeiten zu einem persönlichen Anlass schenken (R 19.6, Abs. 1 LStR). Die givve® Mastercard eignet sich hervorragend für die Abwicklung von Sachgeschenken, da sie flexibel einsetzbar und einfach zu verwalten ist. 

 

Kommt Ihnen diese Situation bekannt vor? 

Sie müssen jedes Jahr neu entscheiden, was das beste Geschenk zu persönlichen Anlässen (Geburtstag, Mitarbeiterjubiläum, Hochzeit, Geburt eines Kindes, usw.) Ihrer Mitarbeiter ist? 

 

Der eine Mitarbeiter freut sich über Ihr ausgesuchtes Geschenk und für den anderen Mitarbeiter ist Ihr Geschenk nicht das Richtige. – Mit der givve® Mastercard überlassen Sie Ihren Mitarbeiter individuell nach seiner Lebenssituation die Wahl des richtigen Geschenks.

 

Sie laden die givve® Mastercard auf und Ihr Mitarbeiter kauft sich bei über 43 Mio. Akzeptanzstellen weltweit genau das Geschenk, welches für Ihn das Richtige ist. Durch die einfache Verwaltung der givve® Mastercard über das Businessportal verlieren Sie keine wertvolle Arbeitszeit mehr und laden die Karte mit nur 3 Klicks auf.

Kleine Aufmerksamkeiten oder auch sogenannte Sachzuwendungen, wie klassischerweise Blumen oder Bücher, können Sie Ihren Mitarbeitern bis zu einem Freibetrag von 60 Euro brutto (inklusive Umsatzsteuer) schenken. Die givve® Mastercard eignet sich hierfür hervorragend, da sich der Mitarbeiter sein Lieblingsgeschenk direkt selbst aussuchen kann.

Wenn ein persönlicher Anlass für ein Geschenk gegeben ist, werden keine Steuerabgaben fällig. Ein persönlicher Anlass eines Mitarbeiters ist zum Beispiel der Geburtstag, eine Hochzeit, die Geburt eines Kindes, ein Mitarbeiterjubiläum oder sogar ein Krankenbesuch. Wichtig ist, dass es ein persönlicher Anlass des Mitarbeiters ist.

ANGEBOT ANFORDERN

DAS IST ZU BEACHTEN:

01.

Um die Bedingung eines steuerfreien Sachgeschenks zu erfüllen, muss der persönliche Anlass des Mitarbeiters zwingend gegeben sein.

02.

Solche Aufmerksamkeiten können mehrmals getätigt werden, solange der persönliche Anlass gegeben ist. Es gibt hierbei keine Obergrenze an persönlichen Anlässen. Auch gibt es keine zeitliche Definition, wann ein Anlass incentiviert werden darf. Wenn beispielsweise der Geburtstag eines Mitarbeiters im selben Monat liegt wie die Geburt seines Kindes und noch im gleichen Monat ein Krankenbesuchs getätigt wird, kann in diesem Beispiel dreimal ein Betrag von bis zu 60 Euro geschenkt werden.

03.

Der persönliche Anlass ist aber nicht zu verwechseln mit einem gesellschaftlichen bzw. kulturellen Ereignis, wie z.B.: Weihnachten, Ostern oder einem Firmenereignis z.B.: Firmenjubiläum.

04.

Dennoch gibt es Möglichkeiten, dass Weihnachtsgeschenke steuerfrei bleiben, zum Beispiel auf der Weihnachtsfeier im Rahmen des 110 Euro Freibetrags für Betriebsveranstaltungen (§ 19 Abs. 1 S. 1 Nr. 1a EStG).

05.

Aufmerksamkeiten zu einem persönlichen Anlass können auch parallel zum (monatlichen) 44 Euro Sachbezug ausgegeben werden.

06.

Bei einer Überschreitung der 60 Euro Freigrenze muss der komplette Betrag versteuert werden. Für höherwertige Sachgeschenke kann die Pauschalversteuerung nach 37B EStG genutzt werden.

INFOS ANFORDERN


Füllen Sie kurz das Formular aus. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.
 

* Pflichtfeld

Mit dem Absenden des Kontaktformulars bestätige ich, dass ich die Datenschutzerklärung gelesen habe und mit der Speicherung und Verwendung meiner Daten einverstanden bin.